Hoffnung Mensch

Wie Religion entsteht

10 Jahre Humanistischer Pressedienst

Kirchenrepublik Deutschland

DER ONLINE INFORMATIONSSTAND

 

Guten Tag,
wir begrü­ßen Sie auf unse­rer Internetseite und wün­schen Ihnen viel Freude beim Stöbern.

5. März 2018Like

Kooperation Gemeinsam mehr erreichen

Seit über einem Jahr arbei­ten die Säkularen Humanisten mit in der Arbeitsgemeinschaft säku­la­rer Organisationen in Hessen. Ziel die­ser Zusammenarbeit ist es, säku­la­re Standpunkte in Politik und Öffentlichkeit sicht­ba­rer zu machen. Es haben bereits ers­te Gespräche

mehr …
4. März 2018Like

Atheisten werden weltweit diskriminiert Es wird Zeit, sich von der Bevormundung durch religiöse Eiferer zu verabschieden

Nicht-reli­­­giö­­­se Menschen erfah­ren in 85 Ländern welt­weit Diskriminierung, in 7 Ländern wer­den sie sogar aktiv poli­tisch ver­folgt. So das Ergebnis des Freedom of Thought Report 2017, den die International Humanist and Ethical Union (IHEU) in

mehr …

Mitmachen

Mitmachen

Aktionen

Veranstaltungen

Do 21

Humanistische Gespräche Rhein Main

Donnerstag, 21. Juni 2018 | 19:30-22:00

Aktuelle Nachrichten (Quelle: Humanistischer Pressedienst)

  • Gott mit uns - oder das Pipi vom Keeper 15. Juni 2018
    Glatzenküssen, Bekreuzigen, Glücksunterhose: Bei einer Fußball-WM zeigen Religion, Aberglaube und Astrologie sich von ihrer ehrlichsten Seite.
  • Ein gütiges Lächeln und schöne Worte 15. Juni 2018
    Seit gestern kann man Wim Wenders’ neuesten Dokumentarfilm "Papst Franziskus – Ein Mann seines Wortes" im Kino sehen. Es ist eine weitgehend unkritische Verherrlichung seiner Heiligkeit und der Art und Weise, wie er den Menschen ins Gewissen redet.
  • Deeskalation bei den Makaken 15. Juni 2018
    Nicht nur Soziologen und Politologen untersuchen Aggression und Deeskalation. Denn die Blaupausen dafür finden sich bereits im Verhalten der Makaken angelegt. Die Anthropologen Jean Arseneau-Rober, Carel van Schaik und Redouan Bshary der Universität Zürich und Neuenburg erforschen, wie Männchen der Grünen Meerkatzen in Südafrika mit Gewalt junge männliche...
  • Satanic Panic reloaded 15. Juni 2018
    Sie sind überall, sie verfügen über immensen Einfluss und sie begehen abscheuliche Verbrechen. Ihre Opfer werden mit perfiden Methoden eingeschüchtert, Mitwisser mundtot gemacht. Die Rede ist von weit verzweigten satanistischen Netzwerken, die angeblich in großem Stil Vergewaltigung, rituellen sexuellen Missbrauch und Menschenopfer betreiben und die Opfer durch Gehirnw...

Read feed

Informationen des Instituts für Weltanschauungsrecht

  • Kreuz-Erlass in Bayern: Eine Antwort auf Di Fabios ZEIT-Artikel 30. Mai 2018
    Ab 1. Juni 2018 ist nach einem Beschluss der bayerischen Landesregierung im Eingangsbereich aller Behörden ein Kreuz anzubringen. Es ist die erste große Entscheidung seit dem Amtsantritt von Ministerpräsident Markus Söder (CSU). Dieser Beschluss ist von namhaften Juristen wie dem Verfassungsrechtler Horst Dreier scharf kritisiert worden. Jüngst erhielt Söder jedoch auch prominenten Zuspruch vom ehemaligen […]
    jacqueline
  • Das Kreuz mit der CSU: Horst Dreier zum Neutralitätsgebot 2. Mai 2018
    Säkulare Sozialdemokrat_innen: Der rennommierte Staatsrechtler Horst Dreier bewertet in einem am 30. April veröffentlichten Interview mit den Säkularen Sozialdemokrat_innen das aktuelle Vorhaben der CSU, in sämtlichen Ämtern und Behörden in Bayern ab Juni wieder Kreuze anbringen zu lassen, als Verstoß gegen das Neutralitätsgebot. Zudem skizziert er Möglichkeiten, juristisch gegen einen entsprechenden Erlass vorzugehen.  0
    jacqueline
  • "Ein klarer Verfassungsbruch, den wir nicht klaglos hinnehmen werden!" 25. April 2018
    gbs: Markus Söders Entscheidung, Kreuze in bayerischen Behörden aufzuhängen, verstößt gegen das Gebot der weltanschaulichen Neutralität. "Das Bundesverfassungsgericht hat bereits 1965 festgestellt, dass das Grundgesetz den deutschen Staat als 'Heimstatt aller Staatsbürger' zu 'weltanschaulich-religiöser Neutralität' verpflichtet. Dieses verfassungswidrige Vorhaben Söders ist zudem das denkbar schlechteste Mittel, um die offene Gesellschaft gegen ihre Feinde zu verteidigen", […]
    jacqueline

Read feed

Erfahren Sie mehr durch unsere Newsletter

Hier können Sie sich eintragen

UA-86470936-1