Pseudomedizin

© Heiko Obermeit 2010

 

Ausgangspunkt:

Mit dem Niedergang der Religion als Welterklärerin, bedingt durch die Fortschritte von Wissenschaft und Philosophie in den letzten 400 Jahren, kam es leider nicht zu dem erwarteten allgemeinen Siegeszug von Vernunft und Rationalismus. Neben der Astrologie und den Mythen zum Vollmond, ist insbesondere auf dem Gebiet der Medizin Aberglauben gang und gäbe; selbst Ärzte glauben an die Wirksamkeit von Homöopathie, Akupunktur und dergleichen, obwohl sie die theoretische und praktische Widerlegung eigentlich verstehen müssten.

Ursachen:

Vielfach beruht der Glaube an die Wirksamkeit der Alternativmedizin auf Unverständnis für normale Krankheitsverläufe: chronische Krankheiten unterliegen einer normalen Schwankung. Nachdem es am Schlimmsten war, wird es wieder besser, und wenn man dabei beim Akupunkteur / Homöopathen / Allgemein-Mediziner war, auch! Keiner kann diese natürliche Schwankung als “Heilerfolg” für sich verbuchen. Gleiches gilt für akuten Erkrankungen: eine Erkältung dauert ohne Behandlung 7 Tage und mit 1 Woche – unabhängig der eingesetzten Mittel. Niemand kann hier einen Heilerfolg für sich verbuchen. Nur fällt es dem Menschen schwer, die Wirkung nicht den eingenommenem Globuli / Antibiotika zuzuschreiben.

Auch ist unser Gehirn darauf programmiert, einmal gefasste Ansichten bestätigender Fakten stärker wahrzunehmen als konträre zu unterdrücken. Wenn mir die Akupunktur hilft, dann natürlich, weil sie grundsätzlich wirksam ist, wenn sie mir nicht hilft: egal – vielleicht beim nächsten Mal – dann probiert man es eben mit Schüßler Salzen.

Folgen:

Die Zuwendung zur Alternativmedizin hat trotz ihrer erwiesenen Unwirksamkeit vielfältige schädliche Folgen: beginnend bei einer zu verschmerzenden Geldverschwendung bis hin zum – in Europa seltenen – Fall von Tod durch Verzögerung / Verweigerung einer echten medizinischen Behandlung. Ein Problem liegt in der – unlauteren Werbung – der Alternativmedizin, mit der uninformierte Kunden geködert werden, die dann durch die oben genannten Ursachen zu Gläubigen werden.

Sie behauptet zum einen, natürlich zu sein; aber was ist natürlich an homöopathischen Mitteln, die so stark verdünnt sind, dass sie kein Molekül des genannten Stoffes mehr enthalten, selbst wenn man einen Ozean voller Globuli hätte? In der Natur haben nur existierende Dinge einen Effekt!

Und zum anderen, und darin liegt wohl das Hauptproblem mit der Alternativmedizin, die proklamierte Ganzheitlichkeit. In Wahrheit ist aber das von der Alternativmedizin verbreitete Welt- und Menschenbild primitiv und reduktionistisch! Die Akupunktur kennt für jedes Problem nur die Therapie: Nadeln, die Homöopathie nur Globuli, Schüßler ausschließlich seine Salze. Keiner kommt auf die Idee, dass das auffällige Verhalten eines Kindes komplexe soziale Ursachen haben könnte. Nein, das kann man ganz einfach mit einer inhaltslosen, aber individuell ausgesuchten Zuckerpille behandeln …!

Es ist eine große Gefahr sowohl für das Individuum als auch für die Gesellschaft als Ganzes, wenn sich die Vorstellung, dass man bei jedem “Nichtfunktionieren” eine Pille nehmen muss, die Medikalisierung sozialer Probleme verfestigt!

In Wahrheit ist die so verpönte Schulmedizin bereits ganzheitlich, sie betrachtet den Menschen als Ganzes – sein Nichtfunktionieren wie auch sein Funktionieren – auf der Ebene der Physiologie, des Stoffwechsels, der Psychologie und Soziologie.

Damit einher geht eine systematische Desinformation darüber, wie Wissenschaft – als Methode, gesichertes Wissen über die Natur zu erlangen – funktioniert. Grundlegende Dinge, dass eine Erklärung z. B. in sich schlüssig oder mit den Beobachtungen übereinstimmen muss, werden von Seiten der Alternativmedizin als Vorurteile der Wissenschaftler und als für sie nicht gültig abgetan; stattdessen wird behauptet, Erleuchtete, das Wissen der Alten, Anekdoten und inhaltslose Worthülsen seien Beweise. Damit wird bei vielen Menschen jeder Ansatz von kritischer Vernunft und Skeptik verödet und somit Blendern und Scharlatanen jedweden Metiers – vom Priester bis zum Börsenguru – Tür und Tor geöffnet.

Weitere Informationen zum Thema

 

 

© 2018 Säkulare Humanisten
Freunde der Giordano Bruno Stiftung

Alle Rechte vorbehalten

Theme by Yootheme Pro
Powered by Wordpress